Glücksfall: Ein Rasenmäher Roboter

gartenbauverein rasenmäher robotorIch hasse Gartenarbeit. Bisher gefiel mir lediglich das Rasenmähen. Ich selbst besitze keinen Garten, sondern nur eine kleine Rasenfläche zu meiner Mietwohnung. Meine Eltern haben einen kleinen Garten am Haus und extra noch einen Pachtgarten.

Mit der Zeit strengt das Mähen einer Rasenfläche auch an, zumal ich absolut nichts mit Garten und Gartenarbeit am Hut habe.

Einen Benzinrasenmäher muss man schieben. Hier gibt es zwei Varianten: Kleinere Benzinrasenmäher haben kein extra Getriebe, sie sind nicht selbst fahrend. Diese Rasenmäher eignen sich für kleinere Flächen. Der große Bruder mit Getriebe ist gut, wenn man eine größere Rasenfläche zu mähen hat.

Bei elektrischen Rasenmähern muss man das Gerät nicht nur schieben, man muss auch ein langes Kabel legen und aufpassen, dass man es nicht überfährt und damit zerstört.

Für mich ist ein Rasenmäher Roboter eine echte Alternative. Der Mähroboter erledigt die Arbeit, ohne dass ich mich bewegen muss. Nennen Sie es Faulheit, aber ich bin auch behindert. Daher ist ein Mähroboter genau das richtige Gerät für mich, um meinen Rasen zu pflegen.

Bevor ich einen Mähroboter einsetzen kann, müssen einmalige Vorbereitungsarbeiten erledigt werden. Den zu mähenden Rasen begrenzt man mit einem speziellen Kabel, welches an der Ladestation beginnt und endet. Damit wird sicher gestellt, dass der Mähroboter nur in dem Gebiet arbeitet, wo er soll. Das Kabel verwächst sich mit der Zeit mit dem Rasen, aber die Sensoren des Roboters erkennen die Grenze dennoch.

Bei dem Kauf eines Roboters ist das günstigste Modell nicht immer das beste. Ein Mähroboter muss eine perfekte Sicherung haben. Wenn man ihn hochhebt, und er den Kontakt zur Rasenfläche verliert, dürfen sich die Schneidemesser nicht mehr drehen.

Bei der Arbeit des Roboters muss er Widerstände und feste Bauten erkennen und herum mähen. Das Gerät darf sich nicht in einer Ecke von dem Garten festfressen. In Tests gab es Modelle, die vor einem künstlichen Bein mit Schuh nicht anhielten, sondern darüber hinweg mähen wollten.

Ich bevorzuge auch einen Mähroboter mit einem digitalen Eingabefeld. Wenn ich schon dieses Produkt kaufe, dürfen die Einstellungen nicht per Hand oder gar mit einem Schraubendreher durchgeführt werden.

Ein Rasenmäher Roboter bearbeitet nicht nur abschüssiges Gelände, sondern ersetzt meine Körperkraft und Ausdauer. Ich behalte einen Mähroboter im Arbeitsmodus immer im Auge, damit es zu keinen unvorhergesehenen Unfällen kommt. Gerade wenn Kinder in der Nähe sind, muss der Mähroboter unter ständiger Kontrolle sein.

Es lohnt sich auf jeden Fall, sich mit einem Fachhändler zu beraten, bevor ihr euch einen Mähroboter anschafft. Bedenkt man alle erforderlichen Eigenschaften des Gerätes und die Sicherheitsvorschriften, dürfte ein solcher Roboter nicht unter 1000,00 Euro kosten. Das Lesen von Testberichten ist ebenfalls empfehlenswert.

Ladezeit und Stromverbrauch sind auch wichtige Eigenschaften für die Anschaffung eines Mähroboters, nicht zu vergessen die Arbeitsleistung des Akkus.

Wichtig ist es ebenfalls zu wissen, wie nass der Rasen sein darf, so dass der Roboter problemlos seiner Arbeit nachgehen kann.

Ich bin froh, dass solche Hilfsmittel zu meiner Lebenszeit noch entwickelt werden. Ich stelle mir vor, dass euch auch ähnliche Produkte als Staubsauer oder Fensterputzer interessieren könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.